Ter­mi­ne:



  • Frei­tag, den  10. Sep­tem­ber 2010


Refe­rent:




  • Micha­el Loewer
    Rechts­an­walt / Fach­an­walt für Arbeits­recht
    Ber­lin

Inhalt:


Teil I — Eltern­zeit nach dem BEEG
- Vor­mit­tags von 09.00 Uhr bis 13.30 Uhr -


I. His­to­rie und All­ge­mei­nes


II. Gel­tend­ma­chung und Fol­gen
1. Ver­wirk­li­chung der Eltern­zeit
2. Aus­wir­kun­gen auf das Arbeits­ver­hält­nis


III. Erwerbs­tä­tig­keit wäh­rend der Eltern­zeit
1. Tätig­keit beim bis­he­ri­gen Arbeit­ge­ber (ins­be­son­de­re Eltern­teil­zeit)
2. Ander­wei­ti­ge Erwerbs­tä­tig­keit


IV. Beson­der­hei­ten des Urlaubs­rechts


V. Beson­de­rer Kün­di­gungs­schutz
1. Reich­wei­te
2. Durch­bre­chung
3. Gericht­li­che Kon­trol­le


Teil II — Aktu­el­le Streit­fra­gen zur Pfle­ge­zeit nach dem Pfle­geZG
- Nach­mit­tags von 14.15 Uhr bis 18.45 Uhr -


I. Hin­ter­grün­de


II. Begriffs­be­stim­mun­gen (§ 7 Pfle­geZG)


III. Kurz­zei­ti­ge Arbeits­ver­hin­de­rung (§ 2 Pfle­geZG)


IV. Pfle­ge­zeit (§§ 3, 4 Pfle­geZG)
1. Gel­tend­ma­chung der Pfle­ge­zeit
2. Aus­wir­kun­gen im Arbeits­ver­hält­nis


V. Pfle­ge­teil­zeit (§ 3 Abs. 3 und 4 Pfle­geZG)
1. Durch­set­zung und Abwehr
2. Tak­ti­scher Ein­satz und Miss­brauch


VI. Beson­de­rer Kün­di­gungs­schutz (§ 5 Pfle­geZG).


Zeit­plan: (jeweils 4 Pflicht­stun­den ohne Pau­sen) — Gesamt­ver­an­stal­tung 8 Stun­den ohne Pau­sen


Tagungs­an­schrift:



Kon­takt: