Ter­mi­ne:



  • Frei­tag den 17. Sep­tem­ber 2010 in Dres­den





Refe­rent:




  • Eva Kre­i­en­berg *
    Rechts­an­wäl­tin
    Fach­an­wäl­tin für Erbrecht
    Kai­sers­lau­tern


Inhalt:


Der Bun­des­tag hat am 02.07.2009 die lan­ge ange­kün­dig­te Reform des Erb- und Ver­jäh­rungs­rech­tes ver­ab­schie­det. Wesent­li­che Zie­le der Reform waren



  • die Erwei­te­rung und Anpas­sung der Pflicht­teils­ent­zie­hungs­grün­de

  • bes­se­re Anrech­nungs­mög­lich­kei­ten für Schen­kun­gen

  • die Rechts­po­si­ti­on des Erben wird gegen­über den Pflicht­teils­be­rech­tig­ten gestärkt (Stun­dungs­vor­schrif­ten, quo­ta­le Kür­zung des Pflicht­teils­er­gän­zungs­an­spru­ches)

  • Pfle­ge­leis­tun­gen sol­len stär­ker im Rah­men der Erbaus­ein­an­der­set­zung gewür­digt wer­den

  • die erbrecht­li­chen Ver­jäh­rungs­vor­schif­ten wer­den ange­passt

Das Gesetz tritt zum 01.01.2010 in Kraft und gilt für alle Erb­fäl­le ab die­sem Zeit­punkt. Ob und wie die Zie­le umge­setzt wur­den, was sich im Ein­zel­nen hin­ter der Reform ver­birgt, was Betrof­fe­ne und Bera­ter jetzt beach­ten müs­sen, wird in die­sem Semi­nar erör­tert.



* „Die Refe­ren­tin ist Fach­an­wäl­tin für Erbrecht, zer­ti­fi­zier­te Tes­ta­ments­voll­stre­cke­rin (AGT) und exter­ne Pro­mo­ven­din an der Uni­ver­si­tät Mainz zu erbrecht­li­chen Fra­gen erbrach­ter Pfle­ge­leis­tun­gen..



Zeit­plan



  • (4 Pflicht­stun­den zzgl. Pau­sen): 09.00 bis 13.45 Uhr


Tagungs­an­schrif­ten:



  • Jugend­her­ber­ge JGH Dres­den
    Mater­ni­stra­ße 22
    01067 Dres­den
    Tele­fon: 0351 — 492620
    Fax: 0351 — 4926299
    E‑Mail: jhdresden@djh.de


Kon­takt: