Refe­rent:




  • CHANGE – Moni­ka Born
    Rechts­an­wäl­tin, Ham­burg

Inhalt:
Das Har­vard-Kon­zept ist ein erprob­tes Werk­zeug, mit dem Sie den Ver­hand­lungs­pro­zess effi­zi­ent vor­be­rei­ten und gestal­ten kön­nen.

In die­sem Semi­nar erler­nen Sie erfolg­rei­che Stra­te­gi­en bekann­ter Ver­hand­lungs­part­ner aus Poli­tik und Wirt­schaft, die in über 20 Jah­ren im Har­vard Nego­tia­ti­on Pro­ject unter­sucht und doku­men­tiert wur­den. Anhand einer fun­dier­ten theo­re­ti­schen Ein­füh­rung sowie durch prak­ti­sche Übun­gen erle­ben Sie, was Sie tun kön­nen, um in zukünf­ti­gen Ver­hand­lun­gen bes­se­re Ergeb­nis­se zu erzie­len.

1. Ein­füh­rung in die Ver­hand­lungs­füh­rung nach dem Har­vard Kon­zept
1.1. Die Grund­idee „Sache und Mensch“
1.2. Wel­ches ist Ihr bevor­zug­tes Ver­hand­lungs­mo­dell?
Ver­schie­de­ne Ver­hand­lungs­sti­le und ihre Kon­se­quen­zen
1.3. Wenn Sie an Ver­hand­lun­gen den­ken …
War­um berei­ten Ver­hand­lun­gen Bauch­schmer­zen?
1.4. Leit­fa­den zum Ver­han­deln

Sechs Prin­zi­pi­en für schwie­ri­ge Ver­hand­lungs­si­tua­tio­nen

2. Anwen­dung des Kon­zepts in kon­kre­ten Ver­hand­lungs­si­tua­tio­nen

Bespre­chung von Bei­spiels­fäl­len

3. Opti­ma­le Vor­be­rei­tung von Ver­hand­lun­gen — Was Sie immer tun kön­nen!
3.1. Sys­te­ma­ti­sche Ana­ly­se der Ver­hand­lungs­si­tua­ti­on auf bei­den Sei­ten
3.2. Stra­te­gi­sche Über­le­gun­gen zur Ver­hand­lungs­füh­rung
3.3. Gestal­tung des Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­zes­ses

Zeit­plan: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Vor­trags­zeit 6 Zeit­stun­den


Tagungs­an­schrift:



Refe­rent:




  • CHANGE — Moni­ka Born
    Rechts­an­wäl­tin
    Unter­neh­mens­be­ra­tung
    Tel. + 49 (0) 40 47195830
    Fax + 49 (0) 40 47195831
    Lehm­weg 7
    20251 Ham­burg
    mb@ra-born.com 
    http://www.ra-born.com/