Ter­mine:




  • Fre­itag, den 16. Juli 2010 in München


  • Fre­itag, den 08. Okto­ber 2010 in Berlin


  • Fre­itag, den 05. Novem­ber  2010 in Düsseldorf


  • Fre­itag, den 03. Dezem­ber 2010 in Stuttgart


  • Fre­itag, den 17. Dezem­ber 2010 in Frankfurt

 


Ref­er­entin:




  • Mal­lo­ry Völk­er*
    Richter am Ober­lan­des­gericht
    Saar­ländis­ches Ober­lan­des­gericht
    Saar­brück­en

  


Inhalt:



  • Chan­cen und Risiken bei der Bear­beitung gren­züber­schre­i­t­en­der fam­i­lien­rechtlich­er Mandate

  • Methodik: Arbeitsweise bei inter­na­tionalem Bezug eines fam­i­lien­rechtlichen Mandats

  • änderun­gen durch das FamFG

  • Schei­dung und elter­liche Ver­ant­wor­tung in der Europäis­chen Union: Brüs­sel-IIa-Verord­nung und Haager Kinder­schutzübereinkom­men, Rück­führungsver­fahren nach dem Haager Kinde­sent­führungsübereinkom­men, Inter­na­tionales Fam­i­lien­rechts-ver­fahrens­ge­setz – forum shop­ping als Anwaltspflicht

  • Unter­halts­fälle mit europäis­chen Bezü­gen: Brüs­sel-I-Verord­nung, Verord­nung über den Europäis­chen Voll­streck­ungsti­tel, Aus­blick auf die EU-Unterhaltsverordnung

  • Der Ver­sorgungsaus­gle­ich bei Aus­lands­bezug: Ver­fahren und Anwaltstaktik

  • Der let­zte Ret­tungsanker: Die Ver­fas­sungs­beschw­erde – ins­beson­dere zu den hohen Zulässigkeitshürden

  • Nüt­zliche Informationsquellen

 


 


Zeit­plan:



  • Jew­eils von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr (6 Vor­tragsstun­den zzgl. Pausen)

 


Tagungsan­schriften:



  • München:
    Tagungszen­trum Kolp­ing­haus München-Zen­tral GmbH
    Adolf-Kolp­ing-Str. 1
    80336 München
    Tel.: 089/ 55158–116
    Fax: 089/ 55158–160
    E‑Mail:

    info@kolpinghaus-muenchen-zentral.de

    Diese E‑Mail-Adresse ist gegen Spam­bots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen kön­nen.


    Inter­net: http://www.info-tagungen.de/

  • Berlin:
    Inter­na­tionales Han­del­szen­trum (IHZ)
    Raum 828, 8. Etage im Hochhaus
    Friedrich­str. 95, 10117 Berlin
    Tele­fon: 030/2096 3900
    Fax:      030/2096 3110
    WEB:   http://www.dorotheenstadt.de/
    E‑Mail:

    info@dorotheenstadt.de

    Diese E‑Mail-Adresse ist gegen Spam­bots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen kön­nen.


  • Düs­sel­dorf:
    DJH City Hos­tel in Düs­sel­dorf Oberkas­sel
    Düs­sel­dor­fer Straße 1
    D‑40545 Düs­sel­dorf
    Tel. 00 49–2 11–55 73 10
    Fax 00 49–2 11–57 25 13

    duesseldorf@jugendherberge.de

    Diese E‑Mail-Adresse ist gegen Spam­bots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen kön­nen.


    http://www.duesseldorf.jugendherberge.de/

  • Stuttgart:
    Jugend­her­berge Stuttgart Inter­na­tion­al
    Hauß­mannstrasse 27
    D — 70188 Stuttgart
    Tel.: +49 711 664747–0
    Fax: +49 711 664747–10

    info@jugendherberge-stuttgart.de

    Diese E‑Mail-Adresse ist gegen Spam­bots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen kön­nen.


    http://www.jugendherberge-stuttgart.de/ 

  • Frank­furt:
    Jugend­her­berge Frank­furt
    Tagungsraum: E 3
    Deutschher­rnufer 12
    60594 Frank­furt am Main
    ++49/ 69 — 610015 — 0
    ++49/ 69 — 610015 — 99
    http://www.jugendherberge-frankfurt.de/

 


Kon­takt:



  • Mal­lo­ry Völk­er*
    Richter am Ober­lan­des­gericht
    Saar­ländis­ches Ober­lan­des­gericht
    Saar­brück­en

*Der Ref­er­ent Mal­lo­ry Völk­er ist Richter am OLG Saar­brück­en (Fam­i­liense­n­at I) und war von 2006 bis 2008 Wis­senschaftlich­er Mitar­beit­er am Bun­desver­fas­sungs­gericht im für das Fam­i­lien­recht zuständi­gen Dezernat.


Desweit­eren ist er Lehrbeauf­tragter für Verfassungs‑, Ziv­il- und Fam­i­lien­recht an der Hochschule für Wirtschaft und Tech­nik des Saar­lan­des im Bach­e­lor-Stu­di­en­gang Soziale Arbeit und Päd­a­gogik der Kind­heit. Er ist Mither­aus­ge­ber und Mitau­tor des Werkes Oelkers/Völker/Clausius: Sorge- und Umgangsrecht in der Prax­is und Autor im AnwK-BGB/­FamR (Anwaltver­lag), im Hk-Fam­FG und im Hk-FamR (Nomos), in Prütting/Gehrlein, ZPO (Wolter­sKluw­er), in Wendt/Rixecker, Kom­men­tar zur Saar­ländis­chen Lan­desver­fas­sung und im jurisPK-BGB/­FamR.


Wir bit­ten um Ver­ständ­nis, dass wir für diese Ver­anstal­tung eine Verpfle­gungskosten­pauschale von 25.– € zzgl. Umsatzs­teuer je Teilnehmer/ ‑in erheben müssen, da es sich um eine Ganz­tagsver­anstal­tung han­delt. In der Pauschale sind das Mit­tagessen sowie die Kaf­fee- und Pausen­getränke enthalten.