(Kiel) Das Landgericht Berlin hat soeben der Betreiberin eines Flughafens in der Nähe von Magde­burg per Urteil unter­sagt, diesen Flughafen „Air­port Magde­burg-Berlin Inter­na­tion­al“ zu nen­nen und eine entsprechende Ver­botsver­fü­gung vom 28. Okto­ber 2010 bestätigt.

Darauf ver­weist der Frank­furter Recht­san­walt und Fachan­walt für gewerblichen Rechtss­chutz Dr. Jan Felix Ise­le von der Kan­zlei DANCKELMANN UND KERST, Mit­glied in der DASV Deutsche Anwalts- und Steuer­ber­ater­vere­ini­gung für die mit­tel­ständis­che Wirtschaft e. V. mit Sitz in Kiel, unter Hin­weis auf das Urteil des Landgerichts (LG) Berlin vom 9. März 2011 – Az.: 97 O 206/10.

Die Betreiberge­sellschaft der Flughäfen Berlin-Tegel und Berlin-Schöne­feld hat­te sich mit einem Unter­las­sungsantrag im Eil­ver­fahren gegen die angekündigte Umbe­nen­nung gewandt und glaub­haft gemacht, diese täusche über Größe, Bedeu­tung und Lage des Flughafens und sei deswe­gen wet­tbe­werb­swidrig. Der Flughafen in Cochst­edt liege etwa 195 km von der Innen­stadt Berlins ent­fer­nt, sei per Auto nur nach zweistündi­ger Fahrt und mit öffentlichen Verkehrsmit­teln in drei Stun­den erre­ich­bar (Busverbindung nach Asch­er­sleben und Magde­burg). Fern­er werde mit der Beze­ich­nung „Inter­na­tion­al“ die Vorstel­lung ein­er bes­timmten Größe und Infra­struk­tur sug­geriert, die nicht zutr­e­ffe.

Dies, so Dr. Ise­le, sah auch das Landgericht Berlin so und betätigte nun­mehr durch Urteil eine bere­it durch Beschluss ergan­gene entsprechende Ver­botsver­fü­gung vom 28. Okto­ber 2010.

Recht­san­walt Dr. Ise­le emp­fahl, diese Entschei­dung zu beacht­en und in allen Zweifels­fra­gen beim Wet­tbe­werb­srecht auf jeden Fall Recht­srat einzu­holen, wobei er in diesem Zusam­men­hang u. a. auch auf die DASV Deutsche Anwalts- und Steuer­ber­ater­vere­ini­gung für die mit­tel­ständis­che Wirtschaft e. V. – www.mittelstands-anwaelte.de  — ver­wies.

Für Rück­fra­gen ste­ht Ihnen zur Ver­fü­gung:


Dr. Jan Felix Ise­le, Recht­san­walt
Fachan­walt für gewerblichen Rechtss­chutz
 
DANCKELMANN UND KERST
Recht­san­wälte  Notare
Mainz­er Land­straße 18
60325 Frank­furt am Main
GERMANY
Tele­fon: +49 69 920727–0  (Zen­trale)
Tele­fon: +49 69 920727–34 oder ‑39 (Sekre­tari­at)
Tele­fax:  +49 69 920727–60
E‑Mail:   ra.dr.isele@danckelmann-kerst.de
Inter­net: www.danckelmann-kerst.de