Ref­er­ent:




  • Matthias W. Kroll, LL.M.*
    Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht/Master of Insur­ance Law, Ham­burg

Inhalt:
Bei fehlgeschla­ge­nen Kap­i­ta­lan­la­gen — ins­beson­dere auch auf­grund der Finanzkrise — ste­hen Anlage­ber­ater im Fokus etwaiger Schaden­er­satzansprüche geschädigter Anleger. Das Sem­i­nar zeigt zum einen unter Berück­sich­ti­gung der geän­derten Geset­zes­lage durch die MiFID/ das FRUG die rechtlichen Grund­la­gen ein­er Haf­tung von Anlage­ber­atern. Dabei wer­den u.a. die wesentlichen Pflicht­en für eine anleger- und objek­t­gerechte Beratung, Unter­schiede der Prospek­thaf­tung im engeren und weit­eren Sinne, Fra­gen der Delik­t­shaf­tung, aber auch Aspek­te zur Ver­jährung dargestellt.
Zum anderen wird die aktuelle ein­schlägige Recht­sprechung erläutert und es wer­den prak­tis­che prozes­suale Fra­gen des Anlegerschutzprozess­es besprochen, ins­beson­dere zur Dar­legungs- und Beweis­last.


Zeit­plan: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr (4 Pflicht­stun­den):


Tagungsan­schrift:



Ref­er­ent:




  • Matthias W. Kroll, LL.M.*
    Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht/Master of Insur­ance Law
    Dr. Nietsch & Kroll Recht­san­wälte
    Spald­ingstr. 110 B (Hanse-Haus)
    20097 Ham­burg
    Tel.:  +4940–238569 — 0
    Fax:  +4940–238569 — 10
    Mail: kroll@nkr-hamburg.de
    Inter­net
    : http://www.nkr-hamburg.de/

    * Recht­san­walt Matthias W. Kroll, LL.M. ist Soz­ius der Ham­burg­er Kan­zlei Dr. Nietsch & Kroll Recht­san­wälte, Lehrbeauf­tragter für Wirtschaft­srecht an der Hochschule für Ange­wandte Wis­senschaften Ham­burg und Gast­dozent an der Napi­er Uni­ver­si­ty of Edinburgh/Schottland. Herr Kroll unter­richtete fern­er an der Fort­bil­dungsakademie eines Ham­burg­er Wert­pa­piere­mis­sion­shaus­es und führt für den Ham­bur­gis­chen Anwaltvere­in Fort­bil­dungssem­inare zum The­ma „FA Bank- und Kap­i­tal­mark­trecht“ durch.