Refe­rent:


  • Dr. Micha­el Mey­er
    Rechts­an­walt
    Fach­an­walt für Arbeitsrecht/
    Neu-Isen­burg


Inhalt:


Kün­di­gungs­grün­de, sei­en sie personen‑, ver­hal­tens- oder betriebs­be­dingt, sind mit zahl­rei­chen Ein­zel­fra­gen ver­bun­den, die in den Kom­men­ta­ren teil­wei­se schon alpha­be­tisch oder nach Stich­wort­ver­zeich­nis­sen abge­ar­bei­tet wer­den. Die Recht­spre­chung lie­fert hier­für reich­lich und täg­lich Mate­ri­al.


Deut­lich zurück­hal­ten­der wer­den hin­ge­gen „for­mel­le“ Pro­ble­me, z.B. Fra­gen nach der Kün­di­gungs­be­rech­ti­gung und der damit ein­her­ge­hen­den Kla­ge­frist behan­delt. Im Heft 20 der NZA die­sen Jah­res bringt es Ber­kow­sky  auf den Punkt: „Ein in sich stim­mi­ges Sys­tem wäre ein Segen für die Pra­xis, scheint aber auf (un-) abseh­ba­re Zeit ein Wunsch­traum zu blei­ben (S. 1127)“.


Natür­lich ver­spricht das Semi­nar nicht, die­sen Wunsch­traum zu erfül­len oder ihm ein Stück näher zu kom­men; das wäre gera­de­zu ver­mes­sen und bor­niert. Es behan­delt aber die­je­ni­gen Fra­gen und Pro­blem­krei­se, die dem Arbeits­recht­ler „weh­tun“ kön­nen, u.a.: die Kün­di­gungs­be­rech­ti­gung (Voll­macht), die Kla­ge­frist und die Kla­ge­art (Schlepp­netz­theo­rie), die Frei­stel­lung (ander­wei­ter Ver­dienst, Wett­be­werbs­ver­bot), das Ver­hal­ten wäh­rend der bzw. zwi­schen den Instan­zen (Wei­ter­be­schäf­ti­gungs­an­trä­ge, ande­rer Arbeit­ge­ber) und die Vor­ge­hens­wei­se bei Pro­zess­ende (§ 12 KSchG) .


Ein Zeit­auf­wand von 5 Stun­den ist dafür erfor­der­lich. Fach­li­che Exper­ti­sen der Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer sind dabei sehr erwünscht.


I.        Kün­di­gungs­er­klä­rung
1.       Zugang
2.       Form
3.       Berech­ti­gung 


II.      Kün­di­gungs­schutz­kla­ge
1.      Kla­ge­frist
2.      Kla­ge­an­trä­ge
3.      Ver­gleich


III.     Beschäf­ti­gung
1.      Frei­stel­lung
2.      Pro­zess­be­schäf­ti­gung
3.      Beschäf­ti­gung nach Pro­zess­ende



Zeit­pla­nung: (5 Pflicht­stun­den ohne Pau­se) 13.00 bis 19.00 Uhr



Tagungs­ort:



  • DJH City Hos­tel in Düs­sel­dorf Ober­kas­sel                                                                                                                                      
    Düs­sel­dor­fer Stra­ße 1
    D‑40545 Düs­sel­dorf
    Tel. 00 49–2 11–55 73 10
    Fax 00 49–2 11–57 25 13
    duesseldorf@jugendherberge.de
    http://www.duesseldorf.jugendherberge.de/


Refe­rent:



  • Dr. Micha­el Mey­er
    Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht/
    Dr. Mey­er Fach­an­wäl­te
    Frank­fur­ter Str. 49
    63263 Neu-Isen­burg
    Tel.: 06102 – 78860
    Fax.: 06102 – 7886–28
    Email: DrMeyer@meyFA.de
    http://www.meyfa.de/