Ter­mine:



  • Don­ner­stag, den 30. Sep­tem­ber 2010 in Frank­furt

  • Mittwoch, den 13. Okto­ber 2010 in München


Ref­er­ent:




  • Thomas Bli­wier
    Recht­san­walt
    Fachan­walt für Strafrecht
    Ham­burg


Inhalt:

Zunehmend ger­at­en Unternehmen in den Focus der Ermit­tlungs­be­hör­den. Unternehmerische Entschei­dun­gen wer­den dabei Gegen­stand staat­san­waltschaftlich­er Ermit­tlun­gen. Bekämp­fung von ange­blich­er Wirtschaftkrim­i­nal­ität ist nicht nur in Zeit­en der Krise ein Argu­ment, um die Effek­tiv­ität des Staates zu demon­stri­eren. Immer mehr Unternehmen benöti­gen daher prax­is­taugliche Lösun­gen, um sich vor strafrechtlichen Risiken und den Kon­se­quen­zen zu schützen.


Inhalte der Fort­bil­dung:
Erken­nen der strafrechtlichen Risiken. Infor­ma­tion über die maßge­blichen Straftatbestände, ins­beson­dere Untreue, § 266 StGB, Bestech­lichkeit und Bestechung im geschäftlichen Verkehr , § 299 StGB, Ord­nungswidrigkeit­en­tatbestände ‚ins­beson­dere § 29 a,§ 30 OWiG, Haf­tung der Unternehmensführung,


Was tun, wenn der Staat­san­walt kommt: Ver­hal­ten bei Durch­suchun­gen, Schutz der Unternehmens­dat­en vor unberechtigten Zugrif­f­en, Kom­mu­nika­tion im Falle eines Zugriffs auf das Unternehmen ( Risiko­man­age­ment)




Zeit­plan



  • (6 Pflicht­stun­den ohne Pausen): 09.00 bis 17.00 Uhr (inkl. Pausen)


Tagungsan­schriften:




Kon­takt:



Wir bit­ten um Ver­ständ­nis, dass wir für diese Ver­anstal­tung eine Verpfle­gungskosten­pauschale von 25.– € zzgl. Umsatzs­teuer je Teilnehmer/ ‑in erheben müssen, da es sich um eine Ganz­tagsver­anstal­tung han­delt. In der Pauschale sind das Mit­tagessen sowie die Kaf­fee- und Pausen­getränke enthal­ten.