BGH, Beschluss vom 09.02.2022, AZ II ZR 8/21

Aus­gabe: 02/03–2022

Zur Gel­tend­machung von Ersatzansprüchen, die mit ein­er Pflichtver­let­zung des Geschäfts­führers begrün­det wer­den, kann ein beson­der­er Vertreter bestellt wer­den, auch wenn nicht der Geschäfts­führer selb­st, son­dern eine von ihm mit­tel­bar beherrschte Gesellschaft in Anspruch genom­men wer­den soll.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen: https://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rech…