Sehr geehrte Damen und Her­ren,

mit der neuen Aus­gabe unser­er Mit­tel­stands­de­pesche bieten wir Ihnen fol­gende Texte zur freien Ver­w­er­tung an:

1.) Aktuelles zu haushalt­sna­hen Dien­stleis­tun­gen

– ein Artikel von Her­rn Steuer­ber­ater Klaus A. Schleweit, Hei­den­heim  Aktuelles zu haushalt­sna­hen Dien­stleis­tun­gen

2.) Arbeits­gericht Berlin gegen Bun­de­sar­beits­gericht: Urlaub­sanspruch erlis­cht nicht mit Tod des Arbeit­nehmers

– ein Artikel von Recht­san­walt, Fachan­walt für Steuer­recht und Fachan­walt für Han­dels- und Gesellschaft­srecht Arnd Lack­n­er, Saar­brück­en Arbeits­gericht Berlin gegen Bun­de­sar­beits­gericht

3.) BGH ver­bi­etet Etiket­tierung eines namhaften Tee­han­del­sun­ternehmens

– ein Artikel von Recht­san­wältin Car­olin Bas­t­ian, Saar­brück­en  BGH ver­bi­etet Etiket­tierung eines namhaften Tee­han­del­sun­ternehmens

4.) Dick und Leis­tungs­fähig

– ein Artikel von Recht­san­walt Ste­fan Engel­hardt, Ham­burg Dick und Leis­tungs­fähig

5.) Haus­be­suche eines Arztes auf dem Weg zwis­chen Woh­nung und Prax­is

–ein Artikel von Recht­san­walt Man­fred Wag­n­er, Saar­brück­en Fahrten Wo-Arb bei Ärzten

6.) Hoff­nung für den Schoko­laden­bären: gold­en­er Bär ver­let­zt nicht Wort­marke „Gold­bär“ (Ähn­lichkeit zwis­chen ein­er Wort­marke und ein­er drei­di­men­sion­alen Pro­duk­t­gestal­tung)

– ein Artikel von Recht­san­walt Thorsten Dohmen LL.M., Saar­brück­en Hoff­nung für den Schoko­laden­bären

7.)  Manch­mal unwirk­sam: Das nachver­tragliche Wet­tbe­werb­sver­bot eines Han­delsvertreters

– in Artikel von Recht­san­walt Alexan­der Rilling, Stuttgart Neues zum nachver­traglichen Wet­tbe­werb­sver­bot eines Han­delsvertreters

8.) Sex­is­tisch

– ein Artikel von Recht­san­walt Ste­fan Engel­hardt, Ham­burg Sex­is­tisch

9.) Aktuelle Urteile, die Ihre Leser inter­essieren kön­nten

– hier­bei han­delt es sich um Leit­sätze von aktuellen Urteilen, die von der Schriftleitung zusam­mengestellt wur­den. Urteile

Sämtliche Artikel dür­fen von Ihnen kosten­frei ver­wen­det wer­den unter der Voraus­set­zung, dass im Artikel zumin­d­est der Name und der Sitz des Autors und der Name unser­er Vere­ini­gung erwäh­nt wer­den. Tex­tän­derun­gen bit­ten wir mit dem jew­eili­gen Autor oder mit der Schriftleitung abzus­tim­men.

Für die Übersendung eines Belegex­em­plars wären wir dankbar.

Die Artikel wur­den mit großer Sorgfalt erstellt, den­noch müssen wir jede Haf­tung auss­chließen.