, Beschluss vom 31.01.2019

Berech­tig­te Inter­es­sen des Arbeit­ge­bers kön­nen schon dann beein­träch­tigt sein und der Aus­übung einer Neben­tä­tig­keit nach § 3 Abs. 4 Satz 2 TV‑L ent­ge­gen­ste­hen, wenn nicht aus­zu­schlie­ßen ist, dass sie eine nega­ti­ve Wir­kung u. a. auf die Öffent­lich­keit hat.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: http://www.justiz.nrw.de/nrwe/arbgs/duesseldorf/lag_duesseldorf/j2018/NRWE_LAG_D_sseldorf_11_Sa_603_18_Urteil_20181129.html